Bereiche

Navigation

Inhalt

Weißt du noch ...!? – DDR-Spielzeug aus der Sammlung von Eric Palitzsch

Eric Palitzsch, Jahrgang 1973, sammelt seit seinem 15. Lebensjahr. Er wuchs in der kleinen Stuhlbauerstadt Rabenau mit einer älteren Schwester und drei jüngeren Brüdern auf. Das Spielzeug wurde an die jüngeren Geschwister weitergereicht und wenn es nicht mehr im Gebrauch war, auf dem Boden gelagert. So ist manches aus seiner eigenen Kindheit erhalten geblieben.

Mit dem Ende der DDR kam die Spielzeugproduktion im Osten weitestgehend zum Erliegen. Begehrtes, bisher nur als „Bückware“ erhältlich oder finanziell für manche Familien unerschwinglich, lag jetzt unbeachtet in den Spielzeugläden und konnte für wenig Geld erworben werden. Kindergärten rüsteten um, Böden wurden zum Umbau entrümpelt, Familien entsorgten die „überflüssigen“ Spielzeuge. Eric Palitzsch konnte nicht sehen, wie all die einst von ihm so begehrten Sachen im Müll landeten. Er trug zusammen – Spielzeuge und Ersatzteile – und begann gezielt nach fehlenden Dingen zu fragen.So ist mit den Jahren eine Sammlung entstanden, die bereits in zahlreichen Bundesländern gezeigt wurde. Besonderen Wert legt der Sammler auf die Funktionstüchtigkeit seiner Objekte. Schon als großer Bruder musste er kaputtes Spielzeug in Ordnung bringen. Heute verfügt Eric Palitzsch über genügend technisches Verständnis und handwerkliches Geschick, um auch die diffizilsten Reparaturen vornehmen zu können.

Die Ausstellung weckt ganz sicher Erinnerungen an die eigenen Kindertage und das damalige Spielmaterial – ob Puppenwagen oder Elektrobaukasten, Sandmännchen oder Eisenbahn, Handpuppen oder Bauklötze, alles findet sich nach Altersgruppen sortiert in den Räumen des Museums wieder. Ergänzend werden Bilder aus jener Zeit hinzugefügt, auf denen Kinder mit ihren Spielsachen zu sehen sind. Nach einem Aufruf in der Presse wurden interessante Fotos eingereicht, die der Besucher in der Ausstellung entdecken kann. Sie sind, wie auch die ausgestellten Spielsachen, Zeitzeugnisse unserer jüngsten Geschichte. Ablesbar werden Moderichtungen, technische Entwicklungen, aber auch gesellschaftliche Veränderungen.

Informationen

Events und Tickets

Bild Kultur & Tickets

Besucheranschrift

Stadtmuseum Pirna

Klosterhof 2/3

01796 Pirna

Tel. 03501 556 461

Fax 03501 556 401

Kontakt


Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di – So 10 – 17 Uhr
feiertags 10 – 17 Uhr


Eintritt

4,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro


Geschäftssitz / Postanschrift


Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Stadtmuseum Pirna

Am Markt 7
01796 Pirna

Bankverbindung:
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN:
DE 74 8505 0300 3100 111400
BIC: OSDDDE81XXX

Steuernummer
210/112/03369

eingetragen beim
Amtsgericht Dresden
HRB 23792

Aufsichtsratsvorsitzender
Klaus-Peter Hanke

Geschäftsführer
Christian Schmidt-Doll

 
Ostsächsische Sparkasse Dresden